Menü

Volksschule

Sie sind hier

 

           Ampel - Status:


Liebe Eltern der Schüler und Schülerinnen der VS Altaussee!

Nach Verordnung der Bildungsdirektion findet für 7 Unterrichtstage nach den Weihnachtsferien (Donnerstag, 7.1. bis Freitag, 15.1.2021) ortsungebundener Unterricht in der schon gewohnten Form statt.
Distance-Learning wird von den Klassenlehrerinnen wie bisher weitergeführt werden.
Die Kinder haben die benötigten Materialien mitbekommen.

Bearbeitete Materialien können die Kinder am Montag, 17.1. in die Schule mitbringen – eine gesonderte Abgabe an den Tagen davor ist nicht nötig.

Die Eltern der Kinder der Grundstufe 2 haben wieder die Möglichkeit, mit den Klassenlehrerinnen über MS-Teams zu kommunizieren.
Der Betreuungsbedarf für die Schultage nach den Weihnachtsferien wurde bereits erhoben. Bei dringendem Bedarf kann die Klassenlehrerin auch nach den Ferien noch kontaktiert werden.

Ab Montag, 18. Jänner 2021 sollten die Kinder wieder in Präsenz unterrichtet werden (lt. Bundesministerium)

Mit nachfolgendem Gedicht, das gut zur momentanen Situation passt möchte ich mich für die gute Zusammenarbeit und das Verständnis bedanken:

„I heard a bird sing in the dark of December.
A magical thing. And sweet to remember.

We are nearer to spring than we were in September.
I heard a bird sing in the dark of December.“

(Oliver Herford)

 

Wir wünschen euch alles Gute, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

VD Michaela Loitzl


Information 2. Lockdown:

Die Kinder wechseln ab 17.11.2020 grundsätzlich in den ortsungebundenen Unterricht.
Die Schule bleibt für Betreuung und pädagogische Unterstützung offen.
Die Organisation des Unterrichts erfolgt nach Anordnung der Schulleitung.
Ab Montag, den 7.12.2020 ist eine Rückkehr in den regulären Schulbetrieb geplant.
Nur Personen, die gesundheitliche, physische oder psychische Unterstützungs-
und/oder Betreuungsleistungen erbringen, dürfen die Schule weiterhin betreten.

Allen anderen schulfremden Personen ist das Betreten des Schulhauses nicht gestattet!

Kontaktaufnahme muss telefonisch erfolgen!
Im gesamten Schulhaus gilt Mund-Nasen-Schutz-Pflicht!

Heimunterricht erfordert klar strukturierte Tage:

*Erstellen Sie mit ihren Kindern einen Plan für die Lernprozesse.
Vermerkt sollte dort werden, welche Aufgaben in der Woche noch erledigt werden müssen und welche schon erledigt sind.

*Ideal wäre ein eigener Lern- bzw. Arbeitsraum für die Kinder.
Ist das nicht möglich, sollte man darauf achten, dass die Lernumgebung aufgeräumt ist – Spielzeug lenkt ab.

*Lernen erfordert Pausen. Bei kleineren Kindern lässt die Konzentration oft schon nach einer halben Stunde nach.
Pausen sollten kreativ genutzt werden, auch kurze Bewegungseinheiten an der frischen Luft sind zu empfehlen.

*Kinder brauchen Kontakt zu anderen Kindern.
Begegnungen mit Freunden – wenn auch nur virtuell – sollen ermöglicht werden!

*Scheuen Sie nicht davor zurück, bei Problemen professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.
Wir bleiben für alle Kindern und auch Eltern erreichbar!

Baum

 

    "Sind die Kinder klein, gib ihnen Wurzeln,
    sind sie groß, gib ihnen Flügel."

      Goethe