Verkehrsmaßnahmen 2020

Sie sind hier

INFORMATION über Verkehrsmaßnahmen 2020:
(Gemeinderatsbeschlüsse vom 4.3.2020)

a) Installierung eines Verkehrsleitsystems, Vergabebeschluss anhand der vorl. Angebote;
​Gemäß des vorliegenden Verkehrskonzeptes Trafility/Strategie II wurden Angebote für die Errichtung eines erweiterten Verkehrsleitsystems eingeholt. Das System sieht im Bereich der markierten(asphaltierten) Parkplätze eine Einzelplatzerfassung pro Stellplatz vor. Behindertenparkplätze werden extra angezeigt. Der Parkplatz bei der Scheichlmühle wird mit Induktionsschleifen ausgestattet.

b) Parkplatz-Infomitarbeiter für die Sommersaison 2020;
Wie in den Jahren 2018 und 2019 sollen auch in der Saison 2020 wieder drei Saisonkräfte für die Parkplatzeinweisung im Sommer angestellt werden. Gemäß des vorliegenden Verkehrskonzeptes Trafility wird der Einsatz von Parkplatzeinweisern als kurzfristige/unterstützende Maßnahme empfohlen.

c) Antrag an die BH Liezen auf Geschwindigkeitsbeschränkung für die L 702 Altausseerstraße;
Entsprechend der Beratung/Beschlussfassung in der Gemeinderats-Sitzung, beantragt die Gemeinde Altaussee, dass auf der L 702 – der Altausseer Straße durchgehend (Liegenschaft Puchen 355 bis Puchen 165) eine 40 km/h Geschwindigkeitsbeschränkung erlassen wird.

d) Verordnung für die Behindertenparkplätze beim Kur- u. Amtshaus sowie Seeklausanger;
Der Gemeinderat hat per Verordnung 3 Stellplätze im Bereich des Parkplatzes Kurhaus sowie 4 Stellplätze im Bereich des Parkplatzes Seeklause für dauernd stark gehbehinderte Personen verordnet.

e) Mikro ÖV-Förderung (Narzissenjet); Verlängerung des Probebetriebes um ein Jahr;
Die Ausseerlandgemeinden haben um Verlängerung des Probebetriebs für das Mikro-ÖV-Projekt „Liezen Mobil Kleinregion Ausseerland“ um ein weiteres Jahr angesucht, damit entsprechende Förderungen für dieses Projekt vereinnahmt werden können (=Narzissenjet).

f) Beauftragung Erhebungen im Fachgebiet der ÖKOLOGIE
Gemäß des vorliegenden Verkehrskonzeptes Trafility wurde entsprechend der weiteren Umsetzung der Strategie 1 (Straßenneubau/Franzbergzubringer), zur rechtlichen Abklärung / Absicherung der weiteren Planung, die Beauftragung von Erhebungen im Fachgebiet der Ökologie – entsprechend den vorliegenden Angeboten, beauftragt.